Mittwoch, 13. März 2013

Nur ein bisschen ...




... schauten sie raus, die Frühlingsboten im Garten, als ich gestern meine Runde drehte. Vom Wind ihrer weißen Decke beraubt reckten sie ihre Köpfchen der Sonne entgegen.

  


  
 
  
 
  
 
 
 
  

 Letzte Nacht haben sie gefroren bei -10 °C. Auch wenn es draußen überall glitzert wie hier, wünsch ich mir doch langsam mehr Frühling.


 Einen sonnigen Tag wünscht Euch Antje



Kommentare:

  1. Du schaffst es mit den kältesten Seiten des Winters dennoch das Herz frühlingshaft zu erwärmen... "Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet." (Christian Morgenstern) - und das entdecke ich bei deinen Fotos ganz besonders... Liebe Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ghislana,

      das hast Du sooo schön geschrieben, tut mir gut und zeigt mir, dass der im Alltag schon fast untergegangene Teil von mir doch wieder zum Vorschein kommt.

      Nen lieben Gruß von Antje

      Löschen
  2. Das ist ja wirklich ein Wundwer, dass sie sich durch die Schneedecke kämpfen und bei diesen Temperaturen dem Winter trotzen. Wunderbare Bilder !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Synnöve,

      ich war ehrlich gesagt genauso erstaunt, hatte nur Schnee erwartet und dann diese Farbtupfer gefunden. Sie schaffen es doch tatsächlich, die Schneedecke zum Schmelzen zu bringen.

      Nen lieben Gruß von Antje

      Löschen
  3. liebe Antje,

    wundervolle Bilder, ich bin begeistert.
    Heute hatten wir übrigens auch Sonne. Geht doch, gell!;)

    Liebe Grüße von Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Danny,

      ich saug auch gerade jeden Sonnestrahl in mich auf.

      Noch viel mehr Sonne wünscht Dir Antje

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar, anonyme Kommentare musste ich allerdings abwählen.