Freitag, 11. Oktober 2013

Blumen am Freitag

  
    

Wer in Stralsund eine Stadtführung bucht, kommt derzeit an einem großen Fenster vorbei. Und wenn er durch dieses Fenster schaut, kann er auf der anderen Seite den Hof sehen und dazwischen ein ziemlich uneingeräumtes Zimmer, in dem an den Wänden volle Bananenkarton aufreihen und irgendwo Päckchen mit Dübeln und Schrauben rumliegen. Um den ehemaligen Kindertisch stehen 4 Klappstühle, weil wir am letzten Wochenende hier schon einmal lieben Kaffeebesuch auf der Durchreise empfanen durften.

Von der Decke hängen immerhin schon Glühlampen. Dass es schon Halterungen für die Seilzüge gibt, sieht der Betrachter von außen nicht, die Gardinen dazu warten noch darauf, unter die Nadel zu kommen.
  
   
  
  
  
Aber so kann der Fußgänger meine ersten Blumen in der neuen Wohnung noch sehen, letztens am Straßenrand gepflückt und auf der Schirmpilzwiese mit Sauerampfer ergänzt.

Irgendwann vor längerer Zeit trafen sich mal diese 3 blauen Flaschen zu einer gemütlichen Runde bei mir. Und da sie so schön leuchteten und blau so schön in meine damalige Küche passte, durften sie bleiben und schon umziehen.
 
 
Wunderschöne Blumenarrangements sammelt heute wieder Holunderbluetchen.






Kommentare:

  1. ....das ist ja schön, dass NUR die drei Flaschen "blau" geblieben sind!
    Schöner Kontrast mit den Blumen!
    Ein erfolgreiches "Einräumwochenende"!
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Luis,

      es war doch nur ein kleines Schlückchen drin für jeden ;-)

      Freude und Stress halten sich die Waage am Wochenende, mal schauen ...

      Nen ganz lieben Gruß von Antje

      Löschen
  2. haha, solch blaue Flaschen hab ich auch aufgehoben... ;-), schön, dass es schon Blumen bei dir gibt! LG ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Blau-gelb sieht so herrlich frisch aus und macht richtig gute Laune an so einem völlig verregneten Tag hier bei uns.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar, anonyme Kommentare musste ich allerdings abwählen.