Montag, 12. August 2013

Sonnentau mit Sonntagsbraten

  
  
Irgendwann in meiner Jugend im Biologieunterricht hörte ich mal etwas von Pflanzen, die sich von Tieren ernähren. Das klang spannend, aber auch nach verkehrter Welt. Auf dem Großen Beerberg soll es ein paar Exemplare dieser seltenen Pflanzen gegeben haben. Gefunden haben wir sie damals nie und so blieb dieses Wissen für mich lange Zeit blanke Theorie.
  

 Aber da es so ungewöhnlich ist, dass sich Pflanzen von Tieren ernähren, blieb das Bild des Sonnentaus in meinem Gedächtnis hängen. 
 
   Bereits vor zwei oder drei Jahren entdeckten wir dann ein paar Exemplare an einem kleinen Ausläufer des Arasjön, recht versteckt und nur vom Kanu aus zu erreichen. Aber sie haben sich vermehrt und wachsen jetzt auch am anderen Ufer ... zu Fuß zu erreichen.



  

An manchen sind noch die Reste diverser Insekten zu erkennen, aber hier hat sich wohl ein richtiger Sonntagsbraten plaziert.


    
   
  
    
   
Wer sich hier hat fangen lassen, war schon nicht mehr zu erkennen.
   
  
    
   
   Und da ich eh schon mit feuchtem Bauch auf dem Boden lag, hab ich die Nachbarn am Ufer noch mit fotografiert.

     
    
   
 
    
   
  
    
   
  
   
   
   


Da Sabine's Aktion "Ganz nah dran" eine Pause macht, verlinke ich jetzt noch schnell zu ihr.


 
 

Kommentare:

  1. Das ist sehr interessant. Die "Fleisch fressende Pflanze". Klasse Bilder liebe Antje.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. ui, solche pflanzen kenn ich nur aus dem gartencenter! in freier natur sind sie wohl wirklich recht selten! und auch alle anderen pflanzen sehen sehr eigenartig aus, sowas hab ich noch nie gesehen. da sind dir tolle fotos gelungen!

    lg, susi

    AntwortenLöschen
  3. Servus Antje,
    na, dann "guten Appetit!" - Da ist wirklich ein fetter Sonntagsbraten auf dem Tisch.
    - Der "nasse Bauch" hat sich gelohnt - klasse!

    Schöne Woche wünscht,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. wow das schaut wirklich interessant aus.
    Tolle Bilder :)
    LG Babs

    AntwortenLöschen
  5. Wow...du hast ganz fantastische Aufnahmen mitgebracht. Solch ein Sonntagsbraten ist mir noch nicht vor die Linse gekommen...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  6. Sehr beeindruckende Naturaufnahmen!!! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Aufnahmen an einem moorigen Platz - schön, dass die für einen solchen Platz spezialisierten Pflanzengesellschaften sich dort so zu Hause fühlen können, dass sie sich gar vermehren. Da sind dir Bilder gelungen, zu denen dir hier inzwischen die Orte mehr und mehr fehlen würden... Ganz toll! Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. Das sind aber faszinierende Fotos geworden - da hat sich der nasse Baucheinsatz wirklich gelohnt ;-) Das "Sonntagsbraten-Foto gefällt mir wgn der Farben noch am BESTEN ... LG Steineflora

    AntwortenLöschen
  9. Fleischfressende Pflanzen habe ich noch nie in Aktion gesehen. Danke Dir für die Photos.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar, anonyme Kommentare musste ich allerdings abwählen.