Freitag, 2. August 2013

Fisch ganz nah ...

   
   
... gab's im Hafen von Skåre, von dem ich ja schon mehr gezeigt habe.
   

    
  
Und wir konnten zusehen, wie der Fang des Tages gleich filetiert wurde.
     
    
      
      
  
      
   
 
    
   
Es sind zwar keine Makros, aber ich verlinke trotzdem zu Sabine, denn ich war doch "ganz nah dran".
   
 

Kommentare:

  1. Ooh, da bekommt man ja gleich Appetit auf frischen Fisch bei diesen tollen Fotos.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. lecker, frischer Fisch.
    Der ist hier ganz schön weit weg, leider.

    Ich habe mich über deinen langen Sommerferienkommentar sehr gefreut.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  3. Servus Antje,
    also ich wäre da schon auch gleich ganz nah dran, sobald die leckeren Filets in der Pfanne bruzeln oder auf dem Grill garen!
    Ein schönes "Wieder-Eingewöhn-Wochenende" wünscht,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Lecker, frischer Fisch :)
    Gibt einfach nichts besseres.

    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  5. Wo gibt es den Fisch am frischsten? Natürlich direkt an der See und frisch vom Kutter.
    Toll eingefangen die Szene vom Filetieren, ein ganz toller post von dir. :-)

    Liebe Samstagsgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Mich fasziniert immer wieder, wie da jeder Handgriff sitzt, ratz fatz und blitzsauber ist das Fischerl ein Fischfilet...
    tolle Bilder! liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  7. Das stimmt du Liebe. Du warst sehr nah dran. Klasse Bilder.
    Die Fischer sind sehr geschickt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar, anonyme Kommentare musste ich allerdings abwählen.