Samstag, 28. Dezember 2013

Weihnachtshimmel

  
 
Es gibt sie noch, die kleinen Ausnahmen. Und so gab es in diesem Jahr einen 24. Dezember, den ich nicht ziemlich angespannt zwischen Küche und Kinderzimmern verbracht habe oder wie noch früher mit dem Einpacken der letzten Geschenke. Ein großes Geschenk war es, mich bei meinen Eltern an den gedeckten Tisch setzen zu dürfen. Noch ein großes Geschenk war die Sonne, die am frühen Nachmittag schien. Und das dritte Geschenk war die Zeit, mich mal ganz allein an die Orte meiner frühen Kindheit begeben zu können.

Auf dem Rückweg von meinem Weihnachtsbaum kraxelte ich seit Ewigkeiten mal wieder auf den Hügel, der der Straße meiner Kindheit seinen Namen gegeben hat. Es gibt keinen Weg hinauf, nicht mal einen Trampelpfad, und den wirklichen Gipfel findet wohl nur jemand mit Messgeräten, aber für mich war dieser Weg ein Höhepunkt meiner Runde.

  
   
   
 Die Sonne hatte sich inzwischen schon deutlich gesenkt, sich hinter den Wolken verkrochen ... ein deutliches Zeichen, mich auf den Rückweg zu machen. 


   
   
Aber welch ein Genuss, so viel Himmel zwischen den Tälern sehen zu können ...
   
  
   
   
  
   
   
    ... und was aus dem Gesträuch von früher geworden ist.

  
  
   

  
  
Diesen Himmel schicke ich jetzt zu Katja, bei der es heute wieder ganz viele bunte Himmel zu sehen gibt.

 

Kommentare:

  1. Bei Katja brennt der Himmel, hier kommt dein Weihnachtshimmel ganz gut rüber,
    wo er doch eigentlich so verregnet war, die Baumsilhouetten heben sich total gut ab, vor einem Himmel mit sage und schreibe "Lichtblicken!"
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß genau was du meinst - auch ich war in diesem Jahr bei meinen Eltern. Es ist immer wie eine kleine Zeitreise. Und mit Wehmut sehe ich, wie meine Eltern altern. Vielleicht habe ich es deshalb besonders und sehr bewusst genossen.
    Man möchte die Bilder festhalten...

    Herzliche Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das war bestimmt ein schöner Gang..., ja, vertraut und doch verändert... - hab's schön und lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful skies! Wishing you a very happy New Year:-)

    AntwortenLöschen
  5. Der Himmel kann auch im Winter sehr schön sein.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar, anonyme Kommentare musste ich allerdings abwählen.