Freitag, 31. Januar 2014

Freitagsblumen

   
    
Manchmal rennt die Zeit ... rennt schneller davon als man denkt.

So eine Woche liegt jetzt fast hinter mir. War es wirklich erst letztes Wochenende, als ich mit der Kamera in Sassnitz unterwegs war? Die Fotos belegen es eindeutig. Weit weg war ich vom Alltag, als ich diese Touren gemacht habe. Ganz tief mittendrin im Alltag war ich diese Woche, aber in einem schönen und erfolgreichen Alltag. Die Tage waren voll ... erfüllt trifft es besser. Zum Abschluss jeden Tages noch ein Post mit Rügenfotos, um in Gedanken noch mal an der Mole zu stehen, die Wellen rauschen zu hören, noch mal ein paar Minuten diese Ausflüge nachklingen zu lassen.

Leider sind dafür meine Blogrunden fast ausgefallen, mal ein ganz kurzer Blick hier und da und das war's. Ich hab mich riesig gefreut über die vielen lieben Kommentare, meine Antworten stehen noch aus, aber sie kommen noch. Ich werd auch bei euch in den nächsten Tagen wieder mehr lesen und zurückblättern.
     
   
Eins der Events dieser Woche war die Premiere von "fremd" , ein Tanztheaterprojekt mit allen Schülern eines Jahrgangs der Gesamtschule. Seit Mitte Dezember fand die Schule nur noch im Tanzsaal statt, auch für meine Tochter. (Und wer jetzt an den Lehrplan dabei denkt ... der wird trotzdem geschafft, aber was da für die Persönlichkeit gelernt wurde, geht nie und nimmer im Klassenzimmer.)
Natürlich war ich bei der Premiere dabei und stand danach am Bühnenausgang mit einem Blumenstrauß. Dieser Strauß steht jetzt auf unserem Esstisch ... damit wir alle etwas davon haben ... beschloss das Tochterkind.



  
Nicht ausfallen durften auch meine Gute-Laune-Frühlingsblumen. Nachdem nun doch die ersten Hyazinthen hier Einzug gehalten haben, möchte ich nicht mehr darauf verzichten, wenn ich aus dem winterkalten Schneetreiben nach Hause komme.


   
  
Der Weihnachtsstern treibt fleißig neue Blätter aus, also darf er doch noch bleiben.
Die weißen Hyazinthen sind inzwischen verblüht, ich suche eine Abnehmer mit Garten für den Rest. 
Dafür blühen die blauen jetzt, aber sie sind auch zu schwer geworden, um sich selber zu halten.
Neu sind die Tulpen, gestern ganz frisch mitgebracht und gleich fotografiert, inzwischen sind sie auf und zeigen, dass sie wunderschön gefüllt sind.

Was bei anderen so alles tolles blüht, könnt ihr wieder bei Helga sehen.

 
 

Kommentare:

  1. Schön! Vielfältige Blütenpracht bei dir! Viele liebe Grüße vom Bodensee und ein schönes Wochenende wünscht dir die Ellen

    AntwortenLöschen
  2. ...interessante Kombination von Tulpen und Weihnachtsstern, passt farblich gut und wenn er neu treibt, könnte ich ihn auch nicht weg tun...

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Du hast ja mal eine Auswahl, liebe Antje, fast wie im Blumenladen !!! Die Hyazinthen sehen witzig aus, ich dachte zuerst, du hast die Blüten aufgefädelt :-)
    Viele herzliche Grüsse und ein wunderbares Wochenende, helga

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar, anonyme Kommentare musste ich allerdings abwählen.