Sonntag, 20. April 2014

12tel Blick im April

   
     
  
Wieder ist ein Monat vorbei, wieder bin ich auf's Parkdeck gestiegen und hab meinen Blick über Stralsund geworfen. Ein ganz schöner Nebelmorgen empfing mich am ersten Ferientag, als ich mein großes Tochterkind zu am Wochenende ungewohnt früher Stunde zum Bahnhof gefahren habe.

 Zu meiner großen Freude kämpfte sich schon auf dem Rückweg die Sonne durch und verdrängte den Nebel immer mehr.


    
   
   Es war ein Genuss, diesen Blick schweigen zu lassen, während die Stadt noch ruhig und still war. Das Grün des Ahorns sieht man trotzdem. Und es ist Heringssaison ... jetzt gibt's endlich auch an diesem Kutter wieder leckere Fischbrötchen.

Nur zu ahnen ist dagegen die Marienkirche, sie steckt noch unter der Nebeldecke.
   
  
  

Dafür gibt's wieder eine Zugabe von St. Nicolai.
    

Zum




 



Kommentare:

  1. Fantastisches Wetter und man kann sehen - die Bäume werden grün!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Du hast ein wirklich erstklassiges Motiv ausgewählt, ich freu' mich jedes Mal über deinen 12tel Blick!

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Wieder wunderschön, dein Blick! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Trotz Stadt strahlen die Bilder eine gewisse Ruhe aus - wahrscheinlich liegt dies an der Fotografin !
    Schöne Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Super, Fischbrötchen an der Küste ... ich kann unseren Urlaub kaum erwarten :-) LG Aqually

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderschönes Bild hast Du gezeigt - ein Fisch- oder Krabbenbrötchen direkt vom Kutter gehört zu den schönsten Urlaubserinnerungen an meine Aufenthalte an der Nordsee!
    Recht liebe Grüsse,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es auch immer wieder schön den Blick einfach nur schweifen zu lassen, ganz besonders dann, wenn man nicht von vorbei rauschenden Menschen daran erinnert wird, was man selber noch alles zu erledigen hat. ;)
    Tolle Bilder!

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön, dass ich auf diese Weise auch mal einen Blick auf Stralsund werfen kann ;-). Ich muss schon sagen, sehr einladen und die Aussicht auf frische Fischbrötchen erst recht ;-).
    Viele Grüße
    Meike

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar, anonyme Kommentare musste ich allerdings abwählen.